Dorf-Couture auf dem Backofenberg!

1. Oktober, Strodehne

In einer großen Schau auf dem Dorfplatz präsentiert sich die Strodisign-Kollektion der Öffentlichkeit. Um die neuen Kleider in Szene zu setzen, wirken die kreativen und handwerklichen Kräfte des ganzen Dorfes zusammen. Auch die Dorfstraße verändert ihr Erscheinungsbild und wird zur Bühne für eine fulminante Performance.

Choreografin Malika Chalabi hat mit den beteiligten Kittelträgerinnen eine Performance aus Alltagsbewegungen entwickelt, in der die Strodisign-Kittel ihre ganze Vielschichtigkeit entfalten.
Das Muster der hinlänglich bekannten LPG-Gardine spielt auch im Bühnenbild eine maßgebliche Rolle: Bühnengestalter Donald Becker platziert Musterelemente der Gardine als farbige Marken auf dem Boden, wo sie zur Orientierungshilfe für die Bewegungen der Kittelträgerinnen werden.
Gegenstände des dörflichen Arbeitsalltags (Erntegarn, Heuballen, landwirtschaftliches Gerät) nehmen neue Formen und Funktionen an.
Die Dorflampen tragen Kittelschürze, und eine Erntegarn-Skulptur von Gabriele Regiert tritt in Dialog mit einem Pferd.

Mitwirkende:

aus Strodehne
Choreografie: Malika Chalabi (Filmemacherin)
Bühnenbild: Donald Becker (Bühnenbildner)
Sprecher: Horst Günter Marx (Schauspieler)
Mann mit Pferd: Sven Rochus (Reiter)
Bühnenbau: Marko u. Willy Paproth (Landwirte)
Treckerfahrer: Ronald Leue (Landwirt)
Pferdebesitzerin: Heike Welling (Diplom-Agrarwirtin)
Jodler: Michael Ilg (Mitglied der urban jodelers)
Fotos, Orgaleitung: Birte Hoffmann (Fotografin, Kulturarbeiterin)
künstl. Leitung: Gabriele Konsor (bild. Künstlerin)

Frauen mit Kitteln: 34 Frauen aus Strodehne und Umgebung
[+ 6 Strodehnerinnen auf Zeit aus Schneeberg]

von anderswo
Stoffdesign: Mareen Heinz, Swantje Masermann, Luise Stark, Magdalena Orland (Textildesignerinnen, Schneeberg)
Entwurf, Schnitt, Fertigung der Kittel: Carmen Willke, Judith Skodlerak (Modedesignerinnen, Schneeberg)
„Brandenburger Blau“: Gabriele Regiert (bild. Künstlerin, Berlin)
Soundcollage: Michael Schehl (Kameramann, Berlin)
Vorgruppe: Kreuzberger Kittelschürzenkombinat (urban jodelers, Berlin)
Licht, Ton: Martin Torkler (MTL, Berge)